Olympiazentrum Schilksee Liegeplätze Winter

Norddeutschland: Sonnenschein in Schilksee und Strande nach Sturm Tristan

Veröffentlicht 16.02.2021 | in Deutschland, Europa | von | mit Keinen Kommentaren

Winter in Norddeutschland an der Kieler Förde und Ostsee: Sonnenschein in Schilksee und Strande Mitte Februar 2021, nur wenige Tage nach Sturm Tristan.

Hier ist die Welt wieder in Ordnung. Pünktlich zum Wochenende herrscht an der Küste herrlicher Sonnenschein. Ein schöner Wintersonntag im Februar, der zu einem Spaziergang an der Kieler Förde und an der Ostsee einlädt. Dazu kaum Wind, jedoch leichte Minustemperaturen. Und das nur wenige Tage, nachdem hier in Schleswig-Holstein sowie in gesamt Norddeutschland der Wintersturm Tristan einen so kalten Ostwind, Hochwasser und Überschwemmungen gebracht hatte. Wenn man ganz genau hinschaut, dann kann man noch immer erahnen, was hier vor einer knappen Woche los war: Wintersturm Tristan Februar 2021 an der Kieler Förde

Schilksee Strand und Sporthafen / Olympiazentrum Schilksee

Sonnenschein am Sonntagnachmittag bedeutet, dass viele Spaziergänger in Schilksee am Strand und im Bereich des Olympiazentrums unterwegs sind. So natürlich auch an diesem Sonntag. Und es gab einiges zu entdecken in Schilksee. Die Steinmole am Badestrand war noch immer mit einer weißen Eiskuppe bedeckt. Das sieht man nun auch nicht jeden Winter und kommt natürlich von den hohen Wellen, die wenige Tage zuvor hier waren.

Steinmole mit Eis Badestrand Schilksee

Steinmole mit Eis Badestrand Schilksee

An einigen Geländern und Laternen in Wassernähe war ebenfalls noch Eis. Und die Liegeplätze des Sporthafens waren mit einer dünnen Eisschicht bedeckt. Schiffe waren natürlich keine im Hafen, die befinden sich noch immer im Winterlager. Dazu Sonnenschein und herrlich blauer Himmel.

Ostseebad Strande

Und weiter ging es nach Strande. Das Ostseebad Strande gehört nicht mehr zu Kiel, sondern liegt im Kreis-Rendsburg-Eckernförde. Jedoch grenzt Strande direkt an den Kieler Stadtteil Schilksee. Zu Fuß sind es nur wenige Minuten von Schilksee nach Strande. Einfach den Fuß- und Radweg entlang der Förde nehmen und schon befindet man sich einige Augenblicke später im Hafen von Strande.

Auch hier im Hafen an der Ostsee hat sich ein ähnliches Bild wie bereits im Sporthafen Schilksee geboten. Die meisten Segelschiffe und Motoryachten befinden sich in ihrem Winterquartier, so sind viele Liegeplätze nun im Februar nicht belegt. Dafür gibt es auch hier eine kleine Eisschicht im Hafen und hier und dort noch vereiste Stege und Eiszapfen zu sehen. Auch hier sind die Laternen nahe der Ostsee mit einer dicken Eisschicht bedeckt.

Video aus Schilksee und Strande bei Sonnenschein am 14.02.2021


Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Reiselurch.de ist ein Reiseblog über meine kleinen und großen Reisen in Schleswig-Holstein, Deutschland und dem Rest der Welt. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.

0 Kommentare zu “Norddeutschland: Sonnenschein in Schilksee und Strande nach Sturm Tristan”

0 Trackbacks zu “Norddeutschland: Sonnenschein in Schilksee und Strande nach Sturm Tristan”

Hinterlassen Sie einen Kommentar



« »