Yacht in der Marina Port Vell

Marina Port Vell & Royal Barcelona Maritime Club

Veröffentlicht 16.11.2014 | in Europa, Spanien | von | mit 3 Kommentare

Mit der Marina Port Vell und dem Royal Barcelona Maritime Club direkt an der Rambla del Mar erstreckt sich einer der schönsten Yachthäfen von Barcelona.

Wenn Du in Barcelona bist musst Du auf jeden Fall auch den Yachthafen an der Rambla del Mar besuchen. Hier gibt es Schiffe in allen Größen zu sehen, von Segelbooten über Megayachten bis hin zu Kreuzfahrtschiffen.

Du fragst Dich wie Du am besten zum Yachthafen von Barcelona kommst? Du kannst Dich wunderbar an der Rambla orientieren, musst nur die Promenade Richtung Meer laufen und kannst dann den Yachthafen nicht verfehlen.

Rambla del Mar – wellenförmige Brücke am Yachthafen

Am Ende der Rambla, praktisch auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Kolumbussäule, beginnt die Rambla del Mar. Die wellenförmige Brücke am Yachthafen ist ein absoluter Besuchermagnet und führt Dich zum Einkaufszentrum Maremagnum. Von der Brücke aus hast Du eine gute Aussicht auf den Yachthafen, die Hafenseilbahn, den Yachthafen Port Vell und natürlich auch auf den Royal Barcelona Maritime Club. Kreuzfahrtschiffe kann man von hier ebenfalls sehen, sofern ein Schiff im etwas weiter entfernten Terminal liegt. Und das kommt, jedenfalls in der Sommersaison, ziemlich oft vor.

 

Royal Barcelona Maritime Club

Der 1881 gegründete Royal Barcelona Maritime Club liegt nahe  des Maremagnum. Du kannst den Yacht Club bereits von der Brücke der Rambla del Mar sehen. Abgekürzt heißt der Club übrigens “RCMB” und das steht für Real Club Maritimo de Barcelona (Spanisch) beziehungsweise Reial Club Maritim de Barcelona (Catalan). Der Club verfügt über rund 250 Liegeplätze und ist einer der ältesten Yacht Clubs in ganz Spanien.

 

Marina Port Vell

Du stehst auf Megayachten? Dann ab zum Port Vell. Wenn Du der Rambla del Mar bis zum Ende folgst musst Du eigentlich immer nur geradeaus laufen, vorbei am Eingang zum Maremagnum und dem Weg am Wasser entlang folgen. Wenn Dich Dein Weg vorbei am Restaurant Elx, dem Eingang zum 3D-Kino und dem Aquarium führt, dann bist Du richtig. Nun solltest Du bereits die ersten Megayachten sehen. Im Vergleich zu diesen Yachten wirken die Boote, die Du von der Brücke der Rambla del Mar gesehen hast regelrecht winzig, oder?

 

Erledigt. Und wohin jetzt?

Wenn Du nun noch etwas Zeit hast hast stehen Dir natürlich diverse Optionen zur Verfügung. Du kannst beispielsweise eine Hafenrundfahrt machen. Oder wie wäre es mit einer Fahrt mit der Hafenseilbahn? Oder einem Besuch im Aquarium? Du kannst natürlich auch wieder die Rumbla Richtung Placa de Catalunya laufen. Oder mach es wie ich und trink ein Bier am Strand von Barceloneta. Zu Fuß sind es keine 10 Minuten und entlang der Strandpromenade findest Du zahlreiche Bars, beispielsweise die Moma Beach Bar. Hier kann man gut bei einem kühlen Estrella relaxen und die Sonne am Strand genießen.

Hier findest Du den Yachthafen Port Vell und den Royal Barcelona Maritime Club

Barcelona Sehenswürdigkeiten

 

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Reiselurch.de ist ein Reiseblog über meine kleinen und großen Reisen in Schleswig-Holstein, Deutschland und dem Rest der Welt. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.

0 Kommentare zu “Marina Port Vell & Royal Barcelona Maritime Club”

3 Trackbacks zu “Marina Port Vell & Royal Barcelona Maritime Club”

  1. […] Die Rambla del Mar ist praktisch die Verlängerung der Rambla aufs Wasser hinaus. Über eine Holzbrücke geht es weiter Richtung Maremagnum und Port Vell. […]

  2. […] weiter Richtung Kolumbussäule am Ende der Promenade und danach weiter über die Rambla del Mar zum Hafen von […]

  3. […] gefahren. Wahrscheinlich hat man aber in knapp 60 Meter Höhe eine klasse Aussicht auch den Yachthafen Port Vell und wahrscheinlich auch auf den nahe gelegenen Strand von […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar



« »