Alter Strom Hafen Warnemünde

Was Du in Warnemünde unternehmen kannst

Veröffentlicht 26.02.2016 | in Deutschland, Europa | von | mit 7 Kommentare

Wenn Du für ein paar Stunden (oder länger) in Warnemünde bist hast Du genügend Zeit die schönsten Ecken des Ostseebades Warnemünde zu entdecken.

Zu den Highlights von Warnemünde zählen unter anderem die Promenade, der Leuchtturm, die Mole und natürlich der Alte Strom.

Warum ich so gerne in Warnemünde bin? In Warnemünde gibt es Strand, Schiffe und gute Restaurants. Meistens bin ich für drei bis fünf Stunden in Warnemünde. Genügend Zeit für Promenade und Strand sowie den Alten Strom. Besonders in den Sommermonaten und vor allem zur Hanse Sail ist hier ganz schön was los. Etwas ruhiger ist es in der Nebensaison in Warnemünde. Doch auch an einem sonnigen Winter- oder Frühlingssonntag finden sehr viele Tagesbesucher ihren Weg nach Warnemünde.

Promenade & Leuchtturm

Meistens parke ich im Parkhaus Kurhaus, gegenüber von Hotel Neptun und nur wenige Meter von der Promenade entfernt. Dann geht es entweder auf der Promenade oder direkt am Strand entlang Richtung Leuchtturm und Alter Strom.

Promenade & Leuchtturm Warnemünde

Promenade & Leuchtturm Warnemünde

Du kannst auch gegen eine kleine Eintrittsgebühr in den Warnemünder Leuchtturm und hast von der oberen Aussichtsplattform einen klasse Ausblick auf Warnemünde, den Strand und das Meer.

 

Strandspaziergang

Wenn Du in der Nebensaison oder gar im Winter in Warnemünde bist solltest Du unbedingt dem Wetter angepasste Kleidung tragen und nicht die Mütze vergessen. Denn hier kann ein frischer Wind wehen. Im Sommer kannst Du Dir am Strand einen Strandkorb mieten und am Strand relaxen. Badesachen dabei? Dann ab in die Ostsee.

Weg zum Strand in Warnemünde

Weg zum Strand in Warnemünde

Warnemünde Strand an der Ostsee

Warnemünde Strand

Molenfeuer

Nein, die beiden roten und grünen Türme an der Warnemünder Hafeneinfahrt sind keine Leuchttürme. Es sind Molenfeuer bzw. Leuchtfeuer. Du fragst Dich worin der Unterschied liegt? Das habe ich mich auch schon oft gefragt und hier gibt es mehr über Molenfeuer und Einfahrtsfeuer. Das grüne Molenfeuer liegt an der Westmole und ist gut zu Fuß von der Promenade und vom Strand erreichbar. Wenn Du zum roten Molenfeuer auf der Ostmole willst musst Du von Warnemünde mit der Fähre zum Anleger Hohe Düne fahren.

Warnemünde Molenfeuer Westmole und Ostmole

Warnemünde Molenfeuer Westmole und Ostmole

 

Alter Strom Warnemünde

Einst die einzige Schiffszufahrt von der Ostsee zum Rostocker Hafen geht es heute am Alten Strom deutlich ruhiger zu. An beiden Seiten des Stroms liegen jede Menge Ausflugsschiffe und Fischkutter. Ein paar Segelboote kannst Du hier auch sehen. Besonders belebt ist die Westseite des Alten Stroms, die kleine Flaniermeile von Warnemünde. Hier gibt es renovierte Kapitänshäuser, kleine Hotels, Geschäfte, Restaurants und Cafés. Über eine kleine Fußgängerbrücke gelangst Du zur Ostseite des Alten Stroms. Dort liegt übrigens auch mein Lieblingsrestaurant: Wenzel Prager Bierstuben

Schiff "Jasmund" auf dem Alten Strom Warnemünde

Schiff “Jasmund” auf dem Alten Strom Warnemünde

 

Hochseeangeln

Du angelst gern? Dann mach doch eine kleine Angeltour mit einem der Kutter, die zum Hochseeangeln auf die Ostsee fahren. Lohnt sich eine Fahrt zum Hochseeangeln? Keine Ahnung, ich bin kein Angler und ich weiß leider auch nicht was eine Angeltour kostet.

 

Hafenrundfahrt

Für alle, die wie ich keine Angelfans sind, aber dennoch gerne mit einem Schiff fahren, ist eine Hafenrundfahrt genau das richtige. Los geht´s am Alten Strom. Hier liegen mehrere Ausflugsschiffe wie Käpp´n Brass, Min Herzing und Markgrafenheide, mit denen Du eine Hafenrundfahrt unternehmen kannst.

Schiff Markgrafenheide Hafenrundfahrt Warnemünde

Schiff Markgrafenheide Hafenrundfahrt Warnemünde

AUsflugsschiff Hafenrundfahrt Warnemünde

Ausflugsschiff Hafenrundfahrt Warnemünde

 

Essen und Trinken am Alten Strom

Am Alten Strom gibt es unzählige Restaurants, Bars und Cafés. Die meisten davon liegen auf der Westseite des Alten Stroms. Doch auch die gegenüberliegende Seite des Stroms hat einiges zu bieten, nämlich unter anderem Wenzel Prager Bierstuben. Hierher zieht es mich irgendwie fast immer, wenn ich in Warnemünde bin. Meistens trinke ich hier nur ein bis zwei Bier, aber auch das Essen ist gut. Bei warmen Temperaturen musst Du in der oberen Etage nach einem freien Tisch auf der Terrasse suchen.

Restaurant Wenzel Prager Bierstuben Warnemünde

Restaurant Wenzel Prager Bierstuben Warnemünde

Fischbrötchen bei Backfisch Udo oder Backfisch Tilo

Du hast (noch immer) Hunger? Dann ab zu Backfisch Udo oder Backfisch Tilo, hier gibt es leckere Fischbrötchen. Du findest beide auf der Westseite des Stroms am Steg. Udo und Tilo verkaufen ihre leckeren Fischbrötchen von einem umgebauten Fischkutter.

Backfisch Udo Warnemünde am Alten Strom

Backfisch Udo Warnemünde am Alten Strom

Backfisch Tilo Warnemünde am Alten Strom

Backfisch Tilo Warnemünde am Alten Strom

Zusammenfassung

Und das ganze noch einmal in Kurzform ohne viel Bla Bla:

  • Besuche das Ostseebad Warnemünde
  • Frische Seeluft gibt es an der Promenade, am Strand und am Molenfeuer an der Westmole
  • Mach eine Hafenrundfahrt, Start ist am Alten Strom
  • Trink ein Bier in Wenzel Prager Bierstuben und probier die Fischbrötchen bei Backfisch Udo oder Backfisch Tilo

Ostseebad Warnemünde

Was Du in Warnemünde unternehmen kannst

Was Du in Warnemünde unternehmen kannst

Karte Warnemünde

Promenade, Strand, Mole und Alter Strom können gut zu Fuß erreicht werden. Einmal einen Parkplatz gefunden kannst Du die nächsten Stunden die schönsten Ecken von Warnemünde entdecken. Du kannst natürlich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Warnemünde fahren, beispielsweise mit der S-Bahn von Rostock zum Bahnhof Warnemünde. Dann einfach aussteigen und Du bist direkt am Alten Strom. Diese Variante ist besonders zur Hanse Sail zu empfehlen, denn dann macht es absolut keinen Spaß mit dem Auto nach Warnemünde zu fahren.

 

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Reiselurch.de ist ein Reiseblog über meine kleinen und großen Reisen in Schleswig-Holstein, Deutschland und dem Rest der Welt. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.

Pin It

4 Kommentare zu “Was Du in Warnemünde unternehmen kannst”

  1. Schöner Bericht.
    Viele Grüße aus Mecklenburg-Vorpommern

  2. Danke Petra. Im April werde ich wieder ein Fischbrötchen am Alten Strom essen.
    Viele Grüße aus Kiel

  3. Tolle Bilder und eine super Einstimmung! Werde in ca 2 Monaten, auf dem Weg nach Rügen, in Warnemünde Station machen (das letzte mal ist 20 Jahre her…).

  4. Danke George und viel Spaß in Warnemünde!

3 Trackbacks zu “Was Du in Warnemünde unternehmen kannst”

  1. […] Was Du in Warnemünde unternehmen kannst […]

  2. […] Rollstuhlfahrer und Kinderwagen. Der Strand hier ist feinsandig, etwas weiter Richtung Warnemünde wird es zunehmend steiniger. Hier beginnt auch bereits nach wenigen Metern die Steilküste von […]

  3. […] Was Du sonst noch so in Warnemünde unternehmen kannst erfährst Du hier. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar



« »