Teepott am Leuchtturm Warnemünde

Warnemünde am 2. Weihnachtsfeiertag

Veröffentlicht 28.12.2016 | in Deutschland, Europa | von | mit 1 Kommentar

Das Ostseebad Warnemünde hat sich am 2. Weihnachtsfeiertag von seiner sonnigen Seite gezeigt.

2. Weihnachtsfeiertag 2016 und das Mittagessen fiel wie immer sehr üppig aus. Mit vollem Magen ging es danach für mich nach Warnemünde. Strandpromenade, Leuchtturm, Westmole und Alter Strom standen auf dem Programm.

Dass es am 2. Weihnachtsfeiertag noch so schön sonnig an der Ostsee wird hatte ich eigentlich nicht erwartet. Zum Glück hatte ich neben Mütze und Schal auch eine Sonnenbrille dabei. Geparkt wurde im Kurhaus Parkhaus, der Tiefgarage zwischen Kurpark und Hotel Neptun.  Dann ging es die Seepromenade entlang zum Warnemünder Leuchtturm. Beim Teepott direkt neben dem Leuchtturm gab es dann eine Coffee-to-go, bevor es weiter zur Westmole ging.

Ganz schön windig an der Warnemünder Westmole an der Ostsee

Mit der Idee, am 2. Weihnachtsfeiertag einen Spaziergang zur Westmole zu unternehmen, war ich definitiv nicht alleine. Denn es war ordentlich was los an der Westmole von Warnemünde. Und je näher man zum grünen Molenfeuer kam, desto windiger wurde es. Da war ich wirklich froh, dass ich Mütze und Schal eingepackt hatte.

Am Alten Strom den leckeren Fischbrötchen widerstehen

Was die Windverhältnisse betraf war es an der Promenade entlang am Alten Strom deutlich angenehmer. Und wie immer gab es lange Schlangen bei Backfisch Udo und Backfisch Tilo. Aber diesmal bin ich stark gewesen und konnte den leckeren Fischbrötchen widerstehen. Das lag jedoch vor allem daran, dass ich noch immer satt vom Mittagessen gewesen bin. Gewissermaßen eine kleine Besonderheit, denn ein Fischbrötchen passt sonst immer. Selbst dann, wenn ich gerade vorher in den Wenzel Prager Bierstuben (eines meiner Lieblingsrestaurants in Warnemünde) auf der gegenüberliegenden Stromseite etwas gegessen habe.

Alter Strom Warnemünde

Alter Strom Warnemünde

Weihnachts- und Neujahrsmarkt auf dem Kirchenplatz

Und dann gab es doch noch einen Glühwein. Denn mein Weg vom Alten Strom zum Kurpark führte mich am Kirchenplatz vorbei. Hier, direkt vor der Kirche der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Warnemünde, musste ich noch einen kurzen Zwischenstopp auf dem Warnemünder Weihnachts- und Neujahrsmarkt machen. Ein heißer Glühwein war nun genau das richtige. Danach ging es auch schon wieder so langsam zum Parkhaus.

Video: Ostseebad Warnemünde am 2. Weihnachtsfeiertag 2016

Du willst noch mehr über Warnemünde erfahren? Da ich öfter in Rostock und Warnemünde bin gibt es auf meinem Blog noch mehr für Dich, beispielsweise was Du alles in Warnemünde unternehmen kannst. Oder wie wäre es vielleicht mal mit einem Besuch im Gespensterwald im nahe gelegenen Nienhagen?

 

Hallo, ich bin Christian und lebe in Kiel. Reiselurch.de ist ein Reiseblog über meine kleinen und großen Reisen in Schleswig-Holstein, Deutschland und dem Rest der Welt. Ich liebe das Meer und den Strand, in die Berge zieht es mich eher seltener.

Pin It

1 Kommentare zu “Warnemünde am 2. Weihnachtsfeiertag”

  1. Ein schönes Video, ich war auch schon einmal in Warnemünde, das ist aber schon eine ziemliche Weile her. Vielleicht setze ich es für den Sommer mal auf die Liste. :-)

    Herzlich,
    Anna

0 Trackbacks zu “Warnemünde am 2. Weihnachtsfeiertag”

Hinterlassen Sie einen Kommentar



« »